Schlagwort-Archive: Oliver’s Taranga

Verkostungs-Ausflug ins Mc Laren Vale bei Adelaide

Eine lange Weinreise durch ganz Neuseeland und einige Ausflüge um die Stadt Adelaide im Süden Australien geht mit einem weiteren Tag mit Verkostungen langsam zu Ende. An diesem lauen Spät-Sommerabend in Australien geht es ins Mc Laren Vale, welches primär ein Rotwein-Anbaugebiet ist und wunderbare Syrah und andere Rebsorten hervorbringt. An diesem Tag besuche ich 3 Weingüter mit Verkostungen und noch einen Kurzbesuch für Fotos bei d’Arenberg.

  • • Oliver’s Tarange
  • • Kay Brothers
  • • Coriole

sind meine Stationen mit einem kurzen Fotostop beim Weingut d’Arenberg, welches sich von der Architektur des Hauptgebäudes hervorhebt.

Wir starten am späten Vormittag beim Weingut Oliver’s Taranga wo es für mich insgesamt 6 Weine zu verkosten gibt. Es beginnt mit 2 weißen Sorten, gefolgt von einem Rosé und dann 3 rote von den Traubensorten Grenache, Mancia und Shiraz. Meine Bewertungen liegen alle zwischen 15 und 18,5 von 20 Punkten.

Hier ein Fotobeispiel des Top Shiraz aus 2014, der mit feinen Schocko und Nougat-Noten hervorsticht. Volle Frucht am Gaumen mit sehr ausgewogener Säure und runden Noten. Wenig Tannine noch zu spüren und sicher wunderbar zu einem guten Stück Fleisch. (18,5/20)

Das Weingut ist eines der ältesten Gründungen auf dem australischen Kontinent, wobei dazugesagt werden muß, das die allermeisten Weingüter erst in den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts gegründet wurden. Hier noch ein Blick von der Aussenansicht des Weingutes vom Parkplatz aus.

Dann geht es als nächste Station zu einem Weingut Namens Kay Brothers. Hier einmal wieder ein kleineres Weingut mit ca. 20 ha, welches ca. 60% Grenache angepflanzt hat. Ich kann 4 Weine verkosten die auch hier in der oberen Liga mit 16,5 – 18 Punkten rangieren.

Auch hier, wie auf dem Firmenschild zu sehen, eines der älteren Gründungen, die für das Mc Laren Vale nicht ungewöhnlich sind. Ich verkoste insgesamt 4 Weine in einem sehr großzügigen Raum, der auch wohl für diverse weitere Festivitäten herhalten kann.

Auch hier bin ich wieder einmal über eine richtig gute Qualität leicht erstaunt, was aber nach diversen Besuchen im Süden Australiens jetzt nicht ganz so überraschend mehr ist. Meine Bewertungen liegen hier zwischen 16,5 – 18 Punkten von 20. Ein Beispiel ist der Top Shiraz aus 2021, Block 6 der sich mit einer intensiven und expressiven Frucht zeigt. Wunderbar langer Abgang bei intensivem Geschmack nach dunklen reifen Kirschen, Brombeeren, Cassis und exotischen Früchten.

Mehr als auch dieses Etikett dann noch ausweist braucht man zu diesem Wein nicht schreiben, selber probieren!

Das nächste Weingut dann so kurz nach dem Mittagessen mit Namen Coriole. Es werden 5 Weine verkostet, die sich ebenso wie die weiteren des Tages auch sehr gut präsentieren.

Der kleine Verkostungsraum in diesem Gebäude war recht gut besucht, aber ich konnte doch auch hier 5 Weine verkosten, die in der sogenannten „Neuen Welt“ auch meist einen kleinen Beitrag an Verkostungsgebühren kostet. Hier die verkosteten Weine im Bild.

Was im Bild fehlt ist nur eine der Flaschen, wo wir einen Sangiovese im Glas haben der sich mit schönen frischen Noten zeigt und einem runden angenehmen Abgang.

Dann noch ein Fotostop beim Weingut d’Arenberg, welches sich ein futuristisches Gebäude mitten in die Weinberge auf einem Hügel gesetzt hat, welches aber auch an diesem Sommertag sehr überlaufen war und wir entschieden hier nicht warten zu wollen für eine Verkostung.

Damit endet für mich eine fast 4 wöchige lange Weinreise durch Neuseeland und die Weinregion um die Stadt Adelaide im Süden von Australien. Die Neuseelandreise wurde von BK Wines, Britt und Per Karlsson sehr professionell organisiert, und den zweiten Teil um Adelaide hatte ich mir selber zusammengestellt. Das war dann für mich die dritte Region in Australien nach dem Hunter Valley in den frühen 2000ern und die Weinregion um Melbourne in 2016.