Geburtstagsfeier mit einem Kochevent

Da wir Menschen auf dieser Welt eine kreative Ader entwickelt haben, und unsere gesellschaftlichen Kontakte ein neues und differenziertes Zusammenleben erlaubt, werden heute zum Beispiel Geburtstagsfeiern auch einmal in einem gemeinsamen Kochevent zelebriert. Die Einladung brachte eine kleine Gesellschaft von 12 Personen zusammen welche an diesem Abend mit dem Kochprofi Stefan Becker ein Dreigängemenü zusammenstellen sollte, welches wir dann nach getaner gemeinsamer Arbeit in der Küche auch genüßlich genießen konnten. Los ging es mit einem Begrüßungstrunk, der Ausgabe von personalisierten knallroten Schürzen und einer kleinen Aufteilung der anwesenden Personen in die Gruppen, wer welche Gänge zubereiten sollte. Dazu gäbe es noch einen kleinen Vorgang, Amuse Geule genannt, was in den Restaurants üblicherweise als Gruß aus der Küche tituliert wird. Dazu hatte noch einer der Gäste ein selbstgebackenes Brot mitgebracht, welches dann auf jedem Teller seinen Platz fand. Hier also schon mal die Zubereitung des AG, welches aus einem Stückchen Ziegenkäse mit Speck ummantelt bestand:

Dann ging es an die Zubereitung der drei Gänge, welche sich folgendermaßen darstellten:
Vorspeise: Gambasspieße mit Bruchetta
Hauptgang: Gefülltes Hühnerbein mit Safranrisotto und Pfannengemüse
Dessert: Schokoladen Küchlein mit weichem Kern
Hier war nun von der Vorbereitung her zu überlegen, welches Gericht zuerst angegangen wird, was dann bei dem Dessert der Fall war, denn da sind die Schokoladen mit der Butter über dem Wasserbad zu schmelzen, die Fröschen saugebuttert und mit Kakao zu pudern. Aber auch die anderen Gänge müssen angegangen werden, denn da sind eine Reihe von Schnippeöarbeiten und das Füllen der Hühnerbeine zu erledigen. Das Rühren der Schokomasse sieht dann so aus:

Danach wird dann die Schokomasse in die ausgemusterten und mit Kakaopulver ausgeuferten Fröschen eingefüllt und glattgestrichen.

Hier sind es ein paar mehr Fröschen als Gäste, welche dann entweder als Probestücke für eine Backprobe dienen können, oder der helfende Koch kann sich auch eine genehmigen.
Und die Gambasspießchen müssen auf die Holzspieße gezogen werden, bevor die in der Pfanne fertiggestellt werden können.

Schließlich geht es an die Fertigstellung der einzelnen Gänge in der Reihenfolge wie oben beschrieben:
Zunächst also die Vorspeise mit den Gambasspießchen und Bruchetta:

Dann folgt nach der entsprechenden Garzeit die gefüllten Hühnerbeinchen mit dem Risotto und dem Pfannengemüse:

Und das große Finale so gegen 23 Uhr dann mit dem ausgezeichneten Schokoküchlein mit ein wenig Kumquat und einer Himbeere garniert:

Fazit:
Also so kulinarisch kann auch ein Geburtstags-Kochevent aussehen und schmecken, wenn sich der Gastgeber etwas ausdenkt, was wir nicht alle Tage so erleben können. Spaß gemacht hat es wohl allen Teilnehmern und Gästen, auch wenn der Abend dann etwas sich in die Länge gezogen hat. Auf ein Neues.



 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.