Spargel mit Blutwurst

Jetzt wird sich vielleicht mancher Leser Fragen, was hat denn da den Koch geritten? Spargel so frisch im Frühling mit einer Blutwurst, welche nicht nur farblich in starkem Kontrast zu den weißen Spargelstangen steht, sondern auch geschmacklich hier einen starken Kontrapunkt zu den zarten weißen Stangen bilden kann. Dazu habe ich eine leichte helle Sauce erstellt, welche zwar immer zu solchem Spargel im Frühling und Frühsommer paßt, jedoch auch zu der Blutwurst? Sicher Geschmacksache, aber ich war selber doch leicht erstaunt, wie die fettigen Noten der Blutwurst zu dieser sahnigen Sauce und dem feinen Geschmack des Spargel passen sollte. Also manchmal ist auch ein wenig experimentieren erlaubt und angesagt, was die geschmacklichen Noten anregen kann. Als Basis hatte ich noch ein paar Zweiglein Ruccola angerichtet.

3 Gedanken zu „Spargel mit Blutwurst

  1. Lieber Olaf,
    da hätte ich gerne mit probiert. Leider kann ich die Blutwurst dem Rest meiner Familie nicht schmackhaft machen. Deshalb gab es heute bei mir Spargel klassisch mit Flädle, Schinken und Sauce Hollandaise. Leider ist mir die Sauce, obwohl perfekt ohne Wasserbad auf der Induktionsplatte gelungen am Schluss noch durch etwas zu starkes erhitzen ausgeflockt.
    Ich hab sie dann mit dem Pürierstab wieder homogenisiert. Aber vielleicht kennst Du ja noch einen besseren Tipp bei diesem Missgeschick. Kulinarische Grüße, Kurt

    1. Halloo Kurt,
      ja so geht das manchmal, wenn es schnell gehen soll mit der Sauce zum Beispiel, dann dreht man die Hitze hoch und dann flockt es auch schon mal aus. Ich habe folgenden Tipp, der eben der Hitze des Hochdrehen entgegenwirken kann. Man nehme einfach einen Schluck kalten Weißwein und mixe dann, so wie Du das mit dem Stabiler gemacht hast, diesen drunter und bekommt dann meist eine gut durchmengte Sauce. Gruß Olaf

      1. Danke, hätte ich sogar da gehabt, aber da muss man in der Hatz, wenn die Familie schon am Tisch sitzt erstmal draufkommen. Gruß Kurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.